Tennengau Climbers

Klettertag am Hohen Brett am 08.11.2015

 

Nach der gestrigen „nassen“ Tour auf die Mützn sollte es heute etwas mit mehr Sonne sein, unser Ziel die SüdWest-Wand des Hohen Brett´s.

 

Während des Zustiegs über die Mitterkaseralm sah es aber noch nicht wirklich nach einem sonnigen Klettertag aus, doch heute meinte es das Wetter gut mit uns… traumhafte Kletterzüge bei traumhaften Wetter.

 

 

 

 

 

 

 

 

mehr.....

Werfener Hochthron (2363m) via Südrampe am 03.10.2015

 

Der Werfener Hochthron soll es heute sein, um nicht über den Normalweg auf den Gipfel zu wandern suchten wir also eine etwas spannendere Alternative. Im Auge hatten wir die Hillinger Lanz, leider war uns aber das Wetter nicht ganz so geheuer, Sonne und Wolken wechselten ständig und da die Tour S/W ausgerichtet ist könnte es am Morgen schnell mal zu frisch werden. So entschieden wir uns für die Südrampe.

 

mehr.....

Vor einer anderen Tür (6+) - Gr. Bratschenkopf mit Maria am 29.08.2015

 

Seit längerem hatten wir die Tour „Vor einer anderen Tür“ oder auch Baier Alois Gedenkweg genannt, geplant. Aufgrund des, mit ca. 3-4h, langen Abstiegs ist jedoch eine wirklich stabile Wetterlage Voraussetzung, welche es bei uns aber leider selten gibt. Heute jedoch war ein perfekter Tag dafür und den haben wir auch gleich nutzten.

 

mehr.....

Kletterurlaub auf Korsika 2015 mit Maria, Manuela, Christoph, Reini und Christian

 

Endlich August und der langersehnte Korsika-Urlaub stand vor der Tür. Mit der Fähre ging es wieder, wie auch schon letztes Jahr, auf die Insel. Auf der Insel angekommen gabs Regentropfen und zwar sehr sehr viele aber da wir diesmal mit den Zelten unterwegs waren, waren wir ja flexibel und so wurde der Plan etwas geändert und es ging gleich an die Westküste nach Ajaccio. Hier konnten wir am ersten Abend sogar noch im Meer baden und unsere Luxushäuser im Trockenen aufbauen. An der Westküste ist das Angebot an Klettergebieten, bis auf den Monte Gozzi, ja eher begrenzt somit war dies unser erstes Projekt. Wir entschlossen uns für die Tour Nefertiti, mit 7+ eigentlich eine eher härtere Eingewöhnungstour aber was solls…

 

Nach 2 Nächten in Ajaccio packten wir wieder alles zusammen und querten auf die Ostküste da hier die Wettervorhersage am besten ausfiel.

Solenzara kannten wir ja bereits vom letzten Jahr. Hier ist der Weg auf die Bavella mit 30-50min vertretbar und am Abend besteht die Bademöglichkeit im Meer.

Wir ließen uns dort für weitere 5 Nächte nieder und machten einige Touren in der Bavella sowie einen Badetag am Strand von Palombaggia.

 

mehr.....

Kletterwochenende in den Sextner Dolomiten vom 06.08 - 08.08.2015

 

Auch heuer geht es wieder zum Klettern auf die Insel Korsika. Nachdem die Dolomiten hier ja fast am Weg liegen, hängten Maria und ich noch 3Tage dazu bzw. davor.

 

Dieses Jahr steht die kleine Zinne am Programm. Zur Gewöhnung an das Dolomitengestein entschieden wir uns für den Normalweg.

Der Normalweg, auch Innerkofler/Zsigmondy genannt, weist außer der Wegfindung keine besonderen Schwierigkeiten auf und führt über 13Seillängen auf den Gipfel der kleinen Zinne.

 

Am 2ten Tag entschlossen wir uns für den Punta di Frida via Comici.

In den Dolomiten bin ich bei der Tourenwahl etwas vorsichtiger als zuhause, man weiß hier nie wirklich was auf einen zu kommt..Dolomiten halt.

Die Schlüssellänge der Comici ist mit 6- bewertet, war daher für uns also gut machbar und eine wirklich coole Tour.

 

mehr.....

Supermix (7+) - Angerstein Westpfeiler mit Hubert am 18.07.2015

 

Nachdem ich heute bereits um 16:00Uhr wieder Zuhause sein sollte suchten wir eine Tour in unserer Heimat, die Wahl fiel auf die „Supermix“ am Gosaukamm.

 

Die Tour geht über 6SL vom Ende der Angersteinrinne auf den Salzburger Pfeiler. Der Fels ist in jeder Seillänge bombig und die Absicherung super, es müssen alle Schwierigkeiten geklettert werden, A0 ist nur in der Schlüsselstelle möglich. Diese ist aber lt. Bewertung mit A0 noch immer 7+.

 

Coole Tour mit wunderschöner Kulisse, perfekt für so hohe Temperaturen wir heute.

 

 

mehr.....

Heimatliebe (6+/7-) - Karkopf 2469m mit Manuela, Christoph und Maria am 13.07.2015

 

Letztes Wochenende ging es in die Area47 im Ötztal und wenn wir schon in der Gegend sind, muss sich auch eine Klettertour ausgehen. Also starteten wir am Donnerstagabend ins Land der Berge. Nach einer Nacht im Freien am Parkplatz des Strassberghauses starteten wir um 6 Uhr morgens zum Einstieg. Zuerst über einen Steig und danach über eine felsdurchsetzte Rinne in der es bereits einige kurze Kletterstellen zu überwinden galt.

 

Am Einstieg angekommen sah der Fels noch relativ kompakt aus, aber bereits in der 2ten Seillänge fing der „Bruchhaufen“ an. Leider gab es in den meisten Längen relativ viel loses Gestein.  Dazwischen waren aber auch immer wieder schöne Platten und kurze Überhänge zu klettern, sodass es in Summe wieder eine tolle Tour war.

Auch positiv zu erwähnen sind die extrem langen Seillängen…55m sind hier keine Seltenheit und das auf insgesamt 12 Längen.

 

mehr.....

Hiefler über Eybl-Loipe (6/6+) in Werfen mit Maria am 04.07.2015

 

Heute etwas mit einer nicht allzu langen Anfahrt und einem mittelmäßigem Zustieg, der Hiefler 2378m über die Eybl-Loipe.

 

Die Eybl-Loipe wurde 1999 von A. Precht erstbegangen und später auch von ihm mit einigen Klebehaken saniert.

2014 wurde die Absicherung in den Schlüssellängen dann nochmals mit ein paar Bohrhaken verbessert, Plaisirkletterei ist es aber trotzdem nicht. Den unteren 6te Grad sollte man, wie in der Tourenbeschreibung beschrieben, trotzdem sicher klettern können. Wenn dies der Fall ist, wird diese Tour nämlich ein Genuss.

Wunderschöne Wasserrillen angegeben mit 4+, welche ich aber ein bisschen höher bewerten würde, traumhafte Verschneidungen und wunderbare Platten.

 

mehr.....

Däumling Ostkante (7-) - Gosaukamm am 02.07.2015 mit Maria

 

Die Däumling Ostkante, einer der schönsten Klassiker im Gosaukamm, bietet eine wunderschöne Kletterei in bestem Fels mit traumhafter Kulisse.

 

Erstbegangen wurde die Ostkante bereits 1932, mit der damaligen Ausrüstung eine Wahnsinns-Leistung. Vor ein paar Jahren wurde Tour komplett mit Bohrhaken saniert. Über die Sinnhaftigkeit lässt sich hier streiten. Es wurden, vor allem im unteren Teil der Tour, extremst viele Haken eingebohrt obwohl wenige Zentimeter nebenbei noch alte, aber sehr gut erhaltene, Normalhaken vorhanden sind. Ich gebe zu wir haben auch die neuen BH verwendet, was aber nicht unbedingt nötig gewesen wäre.

mehr.....

Differential (6) im Bluntautal am 27.06.2015 mit Maria

 

Laut Wetterbericht sind die Chancen auf Regen bis Mittag relativ gering, also eine kurze Anfahrt und ein kurzer Zustieg muss es sein…unsere Wahl fiel wieder mal auf die Differiential im Bluntautal. Obwohl ich die Tour schon einige Male gegangen bin, ist sie einfach immer wieder lohnend.

 

Im Endeffekt begann es dann bereits um 10:00 Uhr zu regnen als wir gerade beim Abseilen waren, ich würde sagen „Just in Time“ und den Tag wieder mal perfekt genutzt.

 

mehr.....

Flitterwochen und Panorama (6+) mit Maria am 06.06.2015

 

Nach der Seenot am Wolfgangsee ging es heute wieder aufs Tennengebirge.

Das gr. Fieberhorn, über Flitterwochen und Panorama, war das Ziel.

 

Leider war ziemlich viel los dort oben und richtige „Schreihälse“ waren auch dabei.

Die Tour Flitterwochen mit Verlängerung über die Panorama, war aber trotz des regen Betriebs einen Ausflug wert. Hammer Fels und wunderbare Kletterei.

 

 

 

 

 

 

mehr.....

Seenot (6+) mit Maria am 05.06.2015

 

Heute stand wieder mal die Seenot an der Falkeinsteinwand am Programm.

Die Kletterei, der See und der Ausblick hat einfach was, wobei der Fels mittlerweile sehr abgegriffen ist, was das Ganze ziemlich schmierig macht.

 

 

 

mehr.....

Copyright © 2019 by Christian Auer. All Rights Reserved.